NATUR

Winter

Im Winter verändert sich das Ledrotal. Das Blau des Sees und das Grün des Berges wechseln nach Weiß und alles wird von einer weißen Schneedecke verhüllt. Ziehen Sie Schneeschuhe, Ski oder Schlittschuhe an, oder profitieren Sie einfach von den einfachen Familienfreundlichen Wanderwegen. Schneeschuhwanderungen, Langlauf im Conceital, Christkindlmarkt in Bezzecca, Laufband und Schlittschuhlaufenband in Tremalzo.

Schneewanderungen

Tremalzo

Am besten wandert man mit Schneeschuhen, da es in dieser Gegend des Tales immer heftig schneit. In der Vergangenheit galt Tremalzo als ein kleines Skigebiet (1.600 m). Vom Hotel Garda erreicht man auf der alten italienischen militärischen Straße das Marogna-Gebiet. Vorsicht! Es kann gefährlich sein, wenn der Schnee nicht fest und üppig ist. Vom Passo Dil, der oft nach der Gastwirtin des ehemaligen Rifugio Bezzecca La Viola genannt wird, kann man nach Cima Avez weiterlaufen und einen Hinblick auf den Adamello und die Bergen um den Idrosee bekommen.  

Winter

Fondovalle Val Concei

Von Lenzumo geht es auf dem Naturpfad unter jahrhundertalten Buchen, Fichten und sehr gut gepflegten Hütten zur Örtlichkeit Al Faggio hinauf.

Gorg d’Abiss

Wenn der Winter besonders kalt wird, vereist der Wasserfall Gorg d’Abiss. Das gilt als ein außerordentlicher Anblick für diejenigen, die die kurze Strecke zwischen der Bugatini-Wassermühle und der Schlucht des Baches Massangla zurücklegen.  


Schneespaß

Laufband und Schlittschuhlaufenband

Laufband und Kinderbahn für Bob und Rodelschlitten (Schneeschuhe und Bob zum Verleih).

Schneeschuhwanderungen

TREMALZO

Die alte militärische Straße, die von den Italienern während des Ersten Weltkrieges gebaut wurde, führt von Albergo Garda zu dem Marogna-Gebiet. Von Passo Dil kann man Cima Avez erreichen, von der eine tolle Aussicht auf die südliche Adamello-Gruppe und die Bergen rund um den Idrosee zu haben ist. Achtung: Wenn der Schnee nicht fest oder zu wenig ist, kann der Weg gefährlich sein.

Hier ist ein Tipp für eine einfache Schneeschuhwanderung im Tremalzo-Gebiet:

RIFUGIO PERNICI

Nach Rifugio Pernici kann man vom Ledrotal, und zwar vom Conceital, oder von Riva del Garda laufen.

  • Vom Conceital muss man der Straße von Lenzumo folgen. Höhenunterschied und Länge der Route hängen davon ab, ob die Straße nach Malga Trat wegen Schnee ganz oder nur teilweise gesperrt ist.

  • Von Riva del Garda ist Malga Grassi, nach dem Dorf von Campi, mit dem Auto zu erreichen. Die Route von Malga Grassi ist der einfachste Weg, um Bocca Trat Rifugio Pernici zu erreichen.

Skibergsteigen

Aufgrund des steilen Gefälles der Berge, gibt es im Ledrotal nicht viele im Winter zurücklegbare Routen.

Es besteht die Möglichkeit, sich von einem Bergführer begleiten zu lassen, um das Skibergsteigen, das Schneeschuhelaufen, das Eisklettern und das Freeride auszuprobieren.

ROUTE 1 – ANTENNZA DI TREMALZO

Vom Rifugio Garibaldi (1500 m) erreicht man die Spitze des Monte Tremalzo (1974 m), wo die Antenne sich befindet. Die Route ist ziemlich einfach und sie schlängelt sich im Wald und an der nord-westlichen Seite des Berges. Abstieg auf demselben Weg.

ROUTE 2 – PASSO TRAT/DOS DEI SEAOI

Von Lenzumo (780 m – Ob man ein Stück weiter mit dem Auto fahren kann, hängt von den Schneebedingungen auf der Straße nach Trat ab) erreicht man Malga Trat (1500 m), woher es Richtung Dos dei Seaoi hinaufgeht, und dann weiter nach Cima Carèt (1793 m), mit direkter Aussicht auf den Ledrosee. Abhängend vom Schnee kann man weiter bis zur Spitze Cima Parì (1990 m) fahren. Bei der Rückkehr besteht es die Möglichkeit, an dem Rifugio Pernici Rast zu machen, der von 26. Dezember bis 8. Januar und an Wochenenden im Januar und Februar geöffnet ist.

Langlaufski Piste

4_Inverno_Ledro2009ArchiviofotograficoVallediLedro.jpg

Im ruhigen Conceital, in der Örtlichkeit Chinaec (2,5 km von Lenzumo Richtung Rifugio Al Faggio) befindet sich eine Langlaufskipiste. Die ganze Runde ist 5 km lang und sie schlängelt sich unter grünen Bäumen am Talboden im Conceital. Ab 17.00 bis 21.00 ist die Piste teilweise belichtet.

Die Anlage wird von Sci Club Ledrense geleitet, der nicht nur für die Wartung zuständig ist, sondern auch für die Organisation von Skikursen für Kinder und Erwachsene mit qualifizierten SKilehrern. Von 23. Dezember bis 5. Januar finden Weihnachtskurse für Kinder und Jugendlichen statt. Ausstattungsverleih auch zur Verfügung.

Manche Wettkämpfe stehen auf dem Programm, unterdessen La Copa Zoca, ein leichtsinniger Wettkampf, an dem alle teilnehmen dürfen.

Sie dürfen die Langlaufskipiste kostenlos nutzen. Wenn Sie dem Sci Club was für die Wartung spenden möchten, können Sie aif diesem link.

Weitere Informationen sind auf der FB Seite der Sci Club Ledrenze zu finden.


Im Winter geöffnete Berghütten

Rifugio Pernici: Rifugio Pernici, an der Bocca di Trat (1.600 m) ist von 26. Dezember bis 6. Januar  jeden Tag geöffnet. Im Januar und Februar nur an Wochenenden. Die Hütte ist von Lenzumo (800 m Höhenunterschied, 8 km) oder via Malga Grassi, oberhalb Riva del Garda, zu erreichen. Abendessen und Freudenfeuer zum Silvesterstag.

Wintergeschmäcke

Zur Winterzeit lassen Sie sich von den leckeren Gerichten der Ledrotaler Kusine verführen. Polenta di patate (d.h. Kartoffelnpolenta) wärmt die Seele im kalten Winter, besonders wenn sie vom Wildfleisch oder Goulasch begleitet wird. Gnocchi boemi (d.h. böhmische Knödel), erinnern an die Evakuierung der Ledrotaler Bevölkerung nach Böhmen während des Ersten Weltkrieges.


Das Pfahlbautenmuseum

Die Geschichte der menschlichen Ansiedlung ist im Ledrotal tausendjährig. Schon vor 4.000 Jahren, während der Bronzezeit, befand sich ein Pfahlbautendorf an den Ufern des Ledrosees. Im letzten Jahrhundert wurden mehr als 10.000 Pfähle gefunden. Dank dieser Entdeckung gehört der Ledrosee seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Durch das Museum und das Dorf wird die Stimmung erschaffen, die zur Zeit unserer Ahnen herrschte.

Pharmalabor Museum Foletto

Dieses kleine Museum im Dorfzentrum von Pieve sind Kolben, Stößel und Maschinen zur Ausstellung. In diesem Labor, wo auch ein wertvolles Kräuterbuch von 1890 zu bewundern ist, ist die Zeit zum Erliegen gekommen und hat dem Vergleich zwischen Vergangenheit und Gegenwart Raum gelassen.

Preis € 5,00 – Mindestens 6 Personen – Voranmeldung beim Museum


Veranstaltungen

babbi natale alla riscossa

 

Um den Winter aufleben zu lassen, werden viele Veranstaltungen im Ledrotal organisiert… Konzerte, Weihnachtsmärkte, Schneeschuhewanderungen, Glühwein unterm Tannenbaum und viel mehr… Weitere Informationen finden Sie über Events and News.

Wintersdorf des Riesen Gilli

Haben Sie jemals von einem Riese namens Gilli gehört? Besuchen Sie sein Haus in Bezzecca und lernen Sie was über diese große Persönlichkeit.

Weihnachtskrippen in Valle di Ledro

Zur Weihnachtszeit ist jedes Dorf des Ledrotales schön dekoriert. Beim Spazieren im Dorfzentrum kann man Weihnachtskrippen und Dekorationen bewundern.

Biacesa ist das Dorf der Weihnachtskrippen. Unter jedem Gewölbe, an jeder Gasse, hinter jedem Fenster ist Christi Geburt zur Schau, manchmal auf originelle Weise. In Molina ist die große Weihnachtskrippe zur Seite der Treppe, die zur Kirche führt. In Mezzolago ist die Krippe am noch in Betrieb Waschbrunnen. Pieve ist von Kobolden bewohnt.

Außer dem Weihnachtsdorf des Riesen, ist das Dorf von Bezzecca mit immer neuen Weihnachtskrippen und Dekorationen geschmückt. In Val Concei wird jedes Dorf dekoriert, und in Enguiso wird ein großer Tannenbaum errichtet. In Tiarno di Sotto, fällt der große Tannenbaum mit weißen Lichten vor dem zweitgrößten Kirchturm in Trentino besonders aus. In Tiarno di Sopra sind in jedem Dorfteil Krippen und Lichter.




La valle di Ledro

Was Sie am Ledrosee und Umgebung finden

> Gardasee 15Km
> München 400Km

> Mailand 200Km
> Verona 90Km

Instagram Wall

Scroll To Top