KULTUR

Mezzolago

Mezzolago wird, wegen seiner sonnigen und vom Wind geschützten Lage am Ufer des Ledrosees, die Perle des Sees benannt. Das Dorf befindet sich am Fuße von Dromaè und des Berges Cima d’Oro. Am Ledrosee ist ein kleiner Strand mit Pic-Nic-Platz und Spielplatz.

 

Etymologie: Aus dem Lateinischem in medio laco, in der Mitte des Sees.

Spitzname: Spelegac, Katzenhäuter, ist der Spitzname der Einwohner von Mezzolago.

Sehenswürdigkeiten: Die Kapelle von St Michael. Die Fresken auf den Häusern des Dorfes. Die Photoausstellung Il Lago di Ledro racconta (d.h. Der Ledrosee erzählt). Der Aussichtspunkt über den Ledrosee auf dem Rad – und Wanderweg.

Dorffeste und Traditionen: Su e giù per la contrà (d.h. Auf und Ab im Dorf) am zweiten Sonntag im August. Blütefest auf der Weide in Dromaè, im Frühling.

Besonderheit: Mezzolago, Herrschaffts- und Wohnsitz des Grafen Ugolini sowie der adligen Familien Formenti und Toccoli, beherbergte auch den bekannten Dichter Gabriele D’Annunzio. Er traf am 18. März 1928 ein, um der Realisierung des Tunnels, der das Wasser des Ledrosees hinunter zum Kraftwerk in Riva leiten sollte, beizuwohnen. Er sollte die Sprengung auslösen, um das letzte Stück aus dem Fels zu sprengen.

Empfohlene Wanderung:




La valle di Ledro

Was Sie am Ledrosee und Umgebung finden

> Gardasee 15Km
> München 400Km

> Mailand 200Km
> Verona 90Km

Kataloge downloaden

...oder online lesen

>
<

Instagram Wall

Scroll To Top